So funktioniert es:
Jetzt Ankaufspreis finden
JETZT ANKAUFSPREIS
FINDEN

Ankaufspreis suchen
Paket transportsicher packen
PAKET TRANSPORTSICHER
PACKEN

Infos ansehen
Ab einem Wert von 30€ kostenlos versenden
AB EINEM WERT VON 30 €
KOSTENLOS VERSENDEN

Rücksendung

Folgen der Umweltverschmutzung sind die Gründe für Umweltschutz

Folgen der Umweltverschmutzung sind die Gründe für Umweltschutz

Folgen der Umweltverschmutzung sind die Gründe für Umweltschutz

Umweltschutz - kaum ein anderes Thema schafft es diesem den Rang hinsichtlich der Bedeutung für uns und unsere Nachfolgegenerationen abzulaufen. Gründe dafür liegen auf der Hand: Schmelzende Gletscher und Polkappen, u.a. daraus resultierend steigende Meeresspiegel, höhere Durchschnittstemperaturen, Verschmutzung der Weltmeere und Artensterben sind nur eine Reihe der Folgen, welche die Umweltverschmutzung nach sich zieht.


Was ist Umweltschutz eigentlich genau und warum macht er Sinn?

Als "Umweltschutz" werden Maßnahmen definiert, die der Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlage von Menschen, Pflanzen und allen anderen Lebewesen dienen. Wir Menschen sind schließlich nicht isoliert von dieser Umwelt, sondern ein Teil von ihr und deshalb auf deren Erhalt angewiesen. "Umweltschutz" beschreibt neben dem Vorbeugen auch das Beiseitigen von bereits entstandenen Umweltschäden. Um sich dem Thema Umweltschutz noch etwas detaillierter zu nähern, lässt sich dieser in drei Teilbereiche unterteilen:


  • Gewässerschutz
  • Klimaschutz
  • Waldschutz

Auf der anderen Seite steht die Umweltverschmutzung. Würden wir Menschen sorgsamer mit Ressourcen, Wäldern und Gewässern umgehen, wäre die Wichtigkeit des Umweltschutzes zu großen Teilen nicht gegeben. In der Situation, in der wir uns jedoch befinden, ist dieser allerdings unausweichlich für den Erhalt unserer Erde als die, wie wir sie kennen. Und vor allem unsere Kinder, Enkelkindern und deren Kinder sind von den Entscheidungen abhängig, die wir genau jetzt für unser Klima, unsere Gewässer und unsere Wälder, kurz gesagt für unser Ökosystem treffen.


Gewässerschutz

Der Gewässerschutz sorgt dafür, dass alle sich auf der Erde befindlichen Gewässer, dazu gehören Seen, Flüsse und Meere, rein gehalten werden, um unsere empfindliches Ökosystem im Gleichgewicht zu halten.


Klimaschutz

Klimaschutz wirkt der globalen Erderwärmung entgehen und versucht diese, so weit es eben Möglich ist, zu verhindern.


Waldschutz

Der Waldschutz beschäftigt sich mit dem Erhalt der Wälder. Ein Teilbereich des Umweltschutzes, der enorm wichtig ist, da unser Ökosystem insbesondere von den großen Regenwäldern rund um den Äquator abhängig ist. Nicht umsonst nennt man diese auch "die grüne Lunge unseres Planeten".


Ursachen der Umweltverschmutzung

Die Ursachen der Umweltverschmutzung sind vielschichtig und ziehen sich durch jeden Bereich unserer Lebens. Angefangen bei der unsachgemäßen Entsorgung von Müll und recyclingfähigen Materialien, Überdüngüng von Agrarland mit der Folge der Grundwasserverschmutzung, über Raubbau an Rohstoffen, wie beispielsweise Erdöl, bis hin zur CO2 Emission durch Autos, Flugzeuge und Kühe. Letztere, könnte man denken, seien aber doch gar nicht zu verhindern. Allerdings stimmt das nicht ganz. Lesen Sie weiter.


Der CO2 Ausstoß von Kühen

Durch den enormen Anstieg des weltweiten Fleisch und Milchandels, in Folge unserer scheinbar unstillbaren Bedürfnisse zu jeder Zeit alles im Supermarkt verfügbar haben zu wollen, steigt auch die Zahl der - meist zu schlechten Bedingungen - gehaltenen Tiere. Mal ganz unabhängig davon, dass diese Geisteshaltung auch im Inland zu Niedriglöhnen bei Milchbauern, Zuchtfarmen und Schlachtbetrieben führt.


In den USA gibt es Rinderfarmen mit hunderttausenden von Kühen. Um Ihnen mal eine konkrete Zahl zu geben: Jedes Kilo Rindfleisch verursacht im Schnitt 1,82 Tonnen CO2 pro Jahr. Dabei sind neben dem Methan, das die Kühe bei der Verdauung ausstoßen, auch der Transport und weitere Faktoren einbezogen. Im Vergleich: Wenn Sie mit Ihrem privaten PKW im Jahr etwa 20.000 Kilometer zurücklegen, stoßen Sie im Schnitt rund 2,8 Tonnen im gesamten Jahr aus. Für ein Kilo Fleisch können Sie demnach eine ganze Weile Autofahren. Und jetzt geben wir Ihnen ein paar Zahlen, die sich sich im wahrsten Sinne des Wortes mal auf der Zunge zergehen lassen sollten:


  • Weltweit werden Schätzungen zufolge etwa 60 Milliarden Tiere geschlachtet - 60.000.000.000!
  • Wir Deutschen essen pro Jahr etwa 12 Milliarden Tiere.
  • Alleine in Deutschland schlachten wir pro Jahr etwa 3,2 Millionen Rinder.

Und nun brauchen Sie eigentlich nicht mal Ihren Taschenrechner in die Hand zu nehmen, um diese Zahlen mit dem Wert von 1,8 Tonnen CO2 pro Jahr pro Kilo Rindfleisch gegenzurechnen. Abgasskandale, wie zuletzt der von VW, geraten bei solchen Zahlen ins Hintertreffen. Aber auch die Kraftfahrzeuge sind ein immenser Faktor, der zur Umweltverschmutzung beiträgt.


Einer der Gründe für Umweltschutz: Die Abholzung der Regenwälder zerstört das Gleichgewicht unseres Planeten

Pro Jahr verdruckt ein einzelner deutscher Arbeitnehmer einen halben Baum. Glauben Sie nicht? Können Sie aber. In unserem Artikel zum Papierlosen Büro, haben wir uns diesem Thema ausführlich gewidmet. Und die weltweite Holz-Nachfrage, z.B. für Papier, zu befriedigen, wurde in den vergangenen 40 Jahren alleine im Amazonas Regenwald eine Fläche gerodet, die etwa so groß ist, wie die halbe Bundesrepublik Deutschland.


Da Wälder wie riesige Luftfilter wirken, steigt im Zuge der weltweiten CO2 Emission die Schadstoffbelastung unserer Luft, wenn es immer weniger Wälder gibt. Ein Hektar Buchenwald kann pro Jahr in etwa 70 Tonnen Staub aus der Luft herausfiltern. Und eine etwa 100 Jahre alte Buche bringt es pro Stunde auf rund 1,7 Kilogramm Sauerstoff, die sie freisetzt. Und exakt 1,7 Kilogramm Sauerstoff benötigen auch 50 Menschen in der gleichen Zeitspanne zum Atmen. Um die Bedeutung der große Regenwälder zu verdeutlichen: Auf diesem Erdball leben nun doch etwas mehr als 50 Menschen. Genauer: Zum Jahreswechsel 2016/2016 betrug die Weltbevölkerung in etwa 7,39 Milliarden Menschen.


Außerdem stabilisieren Regenwälder grundlegend das Klima der Welt, indem sie der Atmosphäre Kohlenstoffdioxid (CO2) entziehen und stattdessen Sauerstoff abgeben. Nur der Amazonas-Regenwald schluckt isoliert betrachtet etwa zwei Milliarden Tonnen CO2 pro Jahr. Wenn nun, aufgrund der Abholzung der Regenwälder, große Mengen Kohlendioxid in die Atmosphäre aufsteigen, die zuvor noch in den Wäldern gebunden waren, wirkt diese CO2-Schicht in der Atmosphäre wie das Glasdach eines Treibhauses, weshalb man CO2 auch Treibhausgas nennt. Damit trägt es unmittelbar zur Erderwärmung bei.


Die Folgen der Erderwärmung

Viele behaupten ja, es sei ganz toll, wenn es ein wenig wärmer in Deutschland würde. Aber diese Denkweise ist gefährlich. Der Anstieg der weltweiten Durchschnittstemperaturen, den wir hierzulande oft gar nicht so mitkriegen, bewirkt einen Anstieg des Meeresspiegels. Dicke Eisschichten an den beiden Polen der Erde schmelzen schneller ab und verteilen sich dann auf das Meer. Dürren durch verstärkte Verdunstung auf der einen Seite, und Überschwemmungen auf der anderen, sind die Folge.


Folgen der Umweltverschmutzung: Beliebte Reiseziele in Gefahr

Und wen das immer noch nicht juckt, der wird vielleicht bei folgenden Fakten hellhörig: Durch den rasanten Anstieg des Meeresspiegels drohen einige Urlaubsparadiese im wahrsten Sinne des Wortes unterzugehen. Die Malediven als beliebtes Reiseziel drohen beispielsweise, bei gleichbleibendem Anstieg der Meeresspiegels, innerhalb der nächsten 100 Jahre von der Landkarte zu verschwinden. Einen interessanten Beitrag, der eine Reihe der vergänglichen Reiseziele aufführt, haben wir im Magazin des beliebten Reiseschnäppchenportals Reisenerd.de entdeckt. Unter diesem Link können Sie nachlesen, welche Orte noch Opfer der Umweltverschmutzung und deren Folgen sind. Ein ähnliches Schicksal droht übrigens auch den Bahamas, die aufgrund ihrer einzigartigen Topografie nicht nur ein beliebtes Reiseziel, sondern auch Lebensraum für viele Korallen- und andere Tierarten darstellen.

Jeder einzelne kann mithelfen, die Umwelt zu schützen

Vielleicht fragen sie sich nun, was Sie denn konkret tun können, um diesem Treiben Einhalt zu gebieten. Die Antwort: Einiges! Sie können beispielsweise im Alltag darauf achten, CO2 Emissionen so gering, wie nur eben möglich zu halten. Dazu gehört eben nicht nur, hier und dort mal auf das Auto zu verzichten, sondern den Fleischkonsum von "jeden Tag" auf eventuell nur "ein paar Tage" pro Woche zu reduzieren. So würde nicht nur etwas gegen die Massentierhaltung getan, sondern auch die Treibhausgasemission durch weniger Transporte und durch weniger, dafür besser und gesünder lebende Tiere, reduziert. Bedenken Sie den CO2 Ausstoß pro Kilogramm Rindfleisch. Auch die Verschmutzung des Grundwassers durch Chemiedünger beim Anbau von Futtermittel sind ein nicht zu vernachlässigender Faktor, bezogen auf die gigantischen Produktionsmengen.


Und da unser Geschäft bei GeldFuerMuell.de der Ankauf von leeren Druckerpatronen und Tonerkartuschen sowie anderen Wertstoffen ist, liegt uns besonders der Umgang mit solchen Produkten, die in Verbindung damit stehen, sehr am Herzen. Leere Toner und alte Druckerpatronen, die recyclingfähig sind, gehören einfach nicht in den Müll und sollten auch nicht an anderer Stelle entsorgt werden. Für die Gehäuse von Neuprodukten werden immense Mengen an Rohöl benötigt, die wir auf unserer Welt eigentlich nicht haben. Auch die Fördermethoden von Mineralöl auf Bohrinseln in Meeren sind Grund für tausendfaches Artensterben. Das Recycling solcher Produkte ist jedoch eine Chance: Jede in den Werstoffkreislauf zurückgeführte Druckerpatrone spart jedes Jahr literweise Mineralöl. Und Sie bekommen sogar bares Geld dafür. Für jeden Verkauf von Druckerpatronen oder Tonerkartuschen bekommen Sie eine Vergütung. Wie hoch diese im Einzelfall ausfällt, können Sie unserer Ankaufspreisliste entnehmen.


Sollte Sie das Thema interessieren, bietet es sich an, unseren Newsletter zu abonnieren. Damit spammen wir nicht ihr E-Mail Postfach zu, sondern versorgen Sie einmal pro Monat mit wertvollen Tipps & Tricks rund um Drucken, Wertstoffe, Umweltschutz und auf Wunsch auch mit den aktuellsten Ankaufspreisen für Druckerpatronen und Tonerkartuschen.


 < Vorherige Seite
   Nächste Seite >



wurde erstellt am

Folgen der Umweltverschmutzung - Die Ursachen und Folgen der Umweltverschmutzung rufen zahlreiche Gründe für Umweltschutz und konkrete Maßnahmen gegen den Klimawandel auf den Plan - 24.06.2016

Weitere Themen:
Umweltschutz
Leergut Spende
Hintergrundinfo
Leergut Verkauf
Bildersuche
Presse
Übersicht
Webservice
Download
Impressum
Recyclingmagazin