Umweltschutz

Schätzungsweise 55 Millionen Tintenpatronen und 8 Millionen Tonerkartuschen gehen nach Angaben des Bundesdeutschen Arbeitskreises für Umweltbewusstes Management, kurz B.A.U.M. e.V., jährlich in Deutschland über die Ladentheke, Tendenz steigend.

Fast 90% der anfallenden leeren Druckerpatronen landen im Müll. Dabei ist das verboten, es drohen Bußgelder!

Nicht wegwerfen: Viele gebrauchte Toner und Tinten eignen sich fürs Recycling!
Umweltschutz geht uns alle an. Werfen Sie gebrauchte Toner und Tinten nicht einfach in den Müll!

Über 20Jahre
Erfahrung

Mehr als 46.500
Leerguteinsender

1.831Bewertungen
mit 4.87 von 5.00 Sternen

20.238.295,10
Euro bisher vergütet

Aktuell 3 Tage
Verarbeitungszeit

Recycling Verfahren


Umweltschutz bei Druckerpatronen, Tintenpatronen und Tonerkartuschen.

Um eine optimale Entsorgung zu gewährleisten, müssen "vermeintliche" Abfälle grundsätzlich entsprechend Ihrer Entsorgungs-/Verwertungsmöglichkeiten und entsprechend ihrer Umweltgefährdung getrennt werden. Diese Trennung sollte mit einer getrennten Sammlung der anfallenden Stoffe, zum Beispiel in einer von uns kostenlos zur Verfügung gestellten Sammelbox beginnen. Die Abfalltrennung ist der erste Schritt in Richtung Wiederaufbereitung und Recycling.



Toner Recycling ist aktiver Umweltschutz!

Unter Recycling versteht man die Wiedergewinnung von Rohstoffen aus Abfällen für den Produktionsprozess. Im Idealfall soll durch Recycling ein nahezu geschlossener Kreislauf hergestellt werden, bei dem kaum noch Restabfälle anfallen. Im Falle gebrauchter Tonerkartuschen kann dieser Idealfall (fast) erreicht werden.


Toner Recycling ist aktiver Umweltschutz!

In Deutschland landen jährlich über 44 Millionen Tonerkartuschen in der Mülltonne und von dort auf der Deponie oder in der Müllverbrennungsanlage. Dies ist eine enorme Belastung unserer Umwelt. Ganz zu schweigen von den bis zu 3 Litern Rohöl die die Herstellung einer neuen Tonerkartusche verschlingt.


Dabei könnte dieses wertvolle Leergut ohne Qualitätseinbußen wieder aufbereitet werden. Um eine hohe Qualität bei solchen Kartuschen zu gewährleisten, ist ein komplexer Vorgang von Nöten. Die Kartuschen werden geöffnet, Verschleißteile wie z.B. Toner-Abstreifer, Zahnräder oder Fotoleitertrommeln werden entfernt und der Resttoner abgesaugt. Diese Komponenten werden dem Rohstoffrecycling zugeführt und zur Herstellung neuer Produkte verwendet. Einzig der Resttoner muß verbrannt werden.


Sämtliche Gehäuseteile erfüllen in der wiederaufbereiteten Kartusche ihren Zweck. Nachdem das Innere von allen Rückständen gereinigt ist, werden die entfernten Teile ersetzt. Besonderer Wert wird dabei auf den passenden Toner und eine qualitativ hochwertige Trommel gelegt. Diese ist das Herzstück jeder Tonerkartusche und für deren Qualität ausschlaggebend. Nach der Montage wird das fertige Modul auf seine Leistungsfähigkeit geprüft. Nach diesem entscheidenden Test ist die wiederaufbereitete Tonerkartusche bereit ihren Zweck zu voller Zufriedenheit des Anwenders zu erfüllen.


Die von uns eingesammelten Tonerkartuschen und Tintenpatronen stellen wir der Recyclingindustrie zur Verfügung. Bevor Sie dieses wertvolle Leergut mühsam entsorgen, schicken Sie es lieber an uns. Und damit sich das für Sie auch rechnet, zahlen wir Ihnen für die gängigsten Toner und Tintenpatronen eine Vergütung.


So macht sich Umweltschutz und Recycling bezahlt.

Weitere Themen:
Umweltschutz
Leergut Spende
Hintergrundinfo
Leergut Verkauf
Bildersuche
Presse
Übersicht
Webservice
Download
Impressum
Recyclingmagazin