So funktioniert es:
Jetzt Ankaufspreis finden
JETZT ANKAUFSPREIS
FINDEN

Ankaufspreis suchen
Paket transportsicher packen
PAKET TRANSPORTSICHER
PACKEN

Infos ansehen
Ab einem Wert von 30€ kostenlos versenden
AB EINEM WERT VON 30 €
KOSTENLOS VERSENDEN

Rücksendung

Unser RSS-Feed zum Ankauf von Druckerpatronen


Der geldfuermuell RSS Feed:

Mit Büroklammern basteln: Praktische Tipps für den Büroalltag

Büroklammern kennen die meisten von uns einfach nur als praktische Helfer, um mehrseitige Ausdrucke zu fixieren und zusammenzuhalten. Die Cent-Artikel, die wirklich in jedem Büro und jedem Home-Office dieser Welt vorhanden sind, eignen sich aber für noch weitaus mehr als die eigene Zettelwirtschaft am Schreibtisch zu ordnen: So können Sie mit Büroklammern zum Beispiel praktische Heftmarker, Ersatzteile für Armbänder, eine Klebeband-Markierung oder aber kreative Lesezeichen für ein gutes Buch basteln, das Sie sich für die wohlverdiente Mittagspause eingesteckt haben. Wie das im Einzelnen funktioniert, erklären wir Ihnen anhand der folgenden Beispiele.


Erfahren Sie mehr!


Wichteln im Büro

In den Städten werden die Lichterketten angebracht und es riecht überall nach kandierten Süßigkeiten, Lebkuchen und deftigen Speisen - spätestens jetzt realisieren wir: "Weihnachten steht schon wieder vor der Tür!" Zwar ist in Zeiten übermäßigen Konsums auch nachvollziehbar, wenn man sich zu Weihnachten nichts schenkt, doch irgendwie ist die kleine Aufmerksamkeit und das "an jemanden Denken" doch exakt das, was Weihnachten neben dem religiösen Hintergrund ausmacht. Und weil so ein kleines Geschenk noch nie geschadet hat, erweitert sich der Brauch vom Kreise der Familie gerne auch auf den Freundeskreis, den Sportverein oder aber das Büro und damit die Kollegen und Kolleginnen. Eine besonders kreative Möglichkeit sich gegenseitig zu beschenken ist das so genannte "Wichteln". Dabei werden die Geschenke, die in der jeweiligen Gemeinschaft besorgt wurden, durch Zufall, bewusst oder aber per Los zugeteilt. Damit Sie dieses Weihnachten garantiert den richtigen Riecher haben und nette Aufmerksamkeiten für Ihre Kollegen und Kolleginnen finden, haben wir Ihnen in diesem Beitrag eine Reihe von Tipps zusammengestellt. Denn: Bei der Auswahl des richtigen Wichtelgeschenks lauern überall Stolperfallen und Fettnäpfchen.


Erfahren Sie mehr!


Fast die Hälfte des Plastikmülls in Deutschland wird verbrannt!

Haben Sie sich eigentlich auch schon mal gefragt, was mit dem ganzen Müll passiert, den Sie als vorbildlicher Verbraucher brav sortiert in den gelben Sack werfen? Nun, teilweise haben wir unserem Recycling Blog bereits darüber aufgeklärt: So wird aus altem Kunststoff im besten Fall ein Granulat hergestellt, das wiederum die Basis für neue Produkte aus Kunststoff darstellt. Bei diesem Verfahren können immense Mengen endlicher Rohstoffe wie Erdöl, welches für die Kunststoffproduktion unabdingbar ist, eingespart werden. Und nicht nur das: Per Gesetz, genauer gesagt per Kreislaufwirtschaftsgesetz, sind wir als Verbraucher sogar dazu verpflichtet, unseren Müll nicht einfach auf einen einzigen Haufen zu schmeißen. An sich eine gute Sache - doch blickt man hinter die Fassade, stellt man fest, dass beim Durchführen der Recyclingverfahren durchaus noch unausgeschöpftes Potential vorzufinden ist. Fakt ist nämlich, dass in Deutschland nur knapp die Hälfte der Verpackungen, die Verbraucher im gelben Sack entsorgen, auch wirklich recycelt werden. 2015 waren es ganze 45,6% der Plastikverpackungen, die statt wiederverwertet einfach verbrannt wurden. Offizielle Daten, die von der Deutschen Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung stammen.


Erfahren Sie mehr!


Smartphone Rufumleitung einrichten leicht gemacht

Weder aus dem privaten, noch aus dem geschäftlichen Alltag ist das Handy bzw. Smartphone heutzutage noch wegzudenken. Der ständigen Erreichbarkeit können wir uns, im Job jedenfalls, wohl kaum noch entziehen. Doch manchmal möchte man das Handy einfach mal ausschalten oder links liegen lassen, um sich in der wohlverdienten Mittagspause oder erst recht nach Feierabend die nötige Ruhe zu gönnen. Was also tun, wenn in dieser Zeit ein wichtiger Anruf eines Kunden oder Geschäftspartners kommt? Die Antwort ist ganz einfach: Rufumleitung einrichten! Statt den Anrufer mit einer Mobilboxansage zu vertrösten, können Sie mit einer Rufumleitung vom Geschäftshandy auf den mobilen oder auch stationären Anschluss eines Kollegen oder einer Kollegin unter Umständen den besseren Eindruck machen. Wir gehen zwar davon aus, dass viele von Ihnen bereits wissen, wie man die Smartphone Rufumleitung bei iPhone, Android- oder Windows-Geräten einstellt, doch für alle, die noch nicht im Bilde sind, möchten wir das Ganze in den folgenden Anleitungen noch einmal ganz detailliert und Schritt für Schritt erklären.


Erfahren Sie mehr!


Die kuriosesten Geschäftsideen der Welt

Viele Arbeitnehmer hegen insgeheim den Wunsch nach mehr Freiheit und Selbstbestimmung. So wirklich frei ist man schließlich nicht, wenn man ständig machen muss, was der Chef einem sagt - egal, ob das nun Sinn macht oder nicht. Oftmals wird von der Belegschaft ausschließlich ein Abarbeiten der aufgetragenen Aufgaben gefordert. Eigeninitiative oder das Einbringen von Ideen und Verbesserungsvorschlägen nimmt das Management mit einem müden Lächeln oder schlimmer noch: mit einem "Anschiss" zur Kenntnis. Wenn man ja wenigstens noch gut entlohnt würde. Da wundert es nicht, dass die Suchanfragen für Begriffe wie: "lukrative Geschäftsideen" oder "die besten Geschäftsideen der Welt" in Google und anderen Suchmaschinen extrem beliebt sind. Wie erfolgsversprechend diese dann sind, sei jedoch mal dahingestellt. Dass es wirklich ausgefallen und kreativ geht, beweisen jedoch die folgenden Herrschaften. Dürfen wir präsentieren: Die kuriosesten Geschäftsideen der Welt!


Erfahren Sie mehr!


Druckkosten senken im Büro

Als Chef eines Unternehmens oder Mitarbeiter(in) in der Buchhaltung, ist Ihnen folgende Tatsache sicherlich bewusst: Stromkosten, Papier, Druckerpatronen und Co sind wahre Geldfresser. Vor allem in mittleren bis großen Firmen mit hohem Druckaufkommen, kommt am Quartalsende einiges zusammen. Und dabei kann es so einfach sein Kosten zu sparen. In diesem Beitrag erklären wir Ihnen deshalb, wie Sie im Unternehmen Ihre Druckkosten senken. Schluss mit hohen Stromrechnungen und Aufwendungen für Arbeitsmaterial: Druckkosten senken leicht gemacht! Wenn Sie die nachfolgenden Tipps beherzigen, werden Sie zukünftig jede Menge Geld sparen. Darüber hinaus schützen Sie gleichzeitig die Umwelt.


Erfahren Sie mehr!


Wie Sie mit dem Kanban-Prinzip Arbeitsmaterialbestände besser im Griff haben

Sie kennen das: Da muss man dringend etwas drucken oder kopieren, doch es ist mal wieder kein Papier da. Der Weg ins (weit entfernte) Materiallager ist an dieser Stelle nicht nur nervig, sondern raubt im Arbeitsalltag auch wertvolle Zeit. Und wenn Sie noch mehr Pech haben, ist auch im Lager kein neues Büromaterial mehr vorhanden. Vermeidbarer Stress ist in solchen Fällen also vorprogrammiert. Das so genannte Kanban-Prinzip, eine Methode, die eigentlich in der Produktionsprozesssteuerung, der Logistik sowie der Softwareentwicklung angewendet wird, kann an dieser Stelle auch im Büroalltag hilfreich sein und Abhilfe schaffen. In diesem Beitrag erklären wir Ihnen, wie das Ganze funktioniert, wie Sie am besten vorgehen und was Ihre Kanban-Karte an Informationen enthalten sollte.


Erfahren Sie mehr!


Tipps für die richtige Grußformel in einer geschäftlichen E-Mail

Da müht man sich ab alles genau zu beschreiben, versucht keine Rechtschreibfehler zu machen und ist am Ende der geschäftlichen E-Mail angelangt, bevor spätestens hier die Frage auftritt: "Was schreibe ich denn jetzt als Grußformel?" Nicht selten lesen wir Dinge wie: MfG oder LG. Da sind wir ja schon froh, wenn es bei diesen Abkürzungen bleibt und uns nicht ein HDL (für: "hab dich lieb") den Gnadestoß in Richtung Verwirrung gibt. Kurz gesagt: Abkürzungen sollte man tunlichst vermeiden. Warum das so ist und wieso die richtig gewählte Grußformel, ebenso wie die korrekte Anrede, durchaus von entscheidender Wichtigkeit sind, erklären wir Ihnen im folgenden Beitrag.


Erfahren Sie mehr!


Recycling Vielfalt - Wiederverwendung, Downcycling, Upcycling und Co.

Sie haben bestimmt schon mitbekommen, dass wir bei GeldFuerMuell.de leere Druckerpatronen und alte Tonerkartuschen ankaufen und danach "recyclen". Aber was bedeutet "Recycling" eigentlich genau - ist die Wiederverwendung von leeren Tintenpatronen streng genommen überhaupt Recycling? Außerdem benutzen wir stellenweise Begriffe wie "Upcycling" oder "Downcycling". Sie fragen sich vielleicht, was das denn bitteschön nun schon wieder sein soll. Mit diesem Beitrag möchten wir ein wenig Licht in Dunkel bringen und Ihnen die Unterschiede anhand von ein paar Beispielen erklären.


Erfahren Sie mehr!


Stress im Job - Gründe und Bewältigungsstrategien

Wir kennen das doch irgendwie alle: Auch wenn das Arbeiten hier und dort mal Spaß macht, besonders wenn man mit den Kollegen und Kolleginnen gut klar kommt, herrscht in vielen Fällen purer Stress. Jedenfalls empfinden wir das so. Aber wieso eigentlich - kann man da nichts gegen tun?


Erfahren Sie mehr!


Drucker unter Windows 10 einrichten

Bereits im letzten Beitrag haben wir uns mit dem neuen Microsoft Betriebssystem Windows 10 auseinandergesetzt. Darin können Sie nachlesen, wie Sie Schritt für Schritt alle Datenschutzeinstellungen unter Windows 10 anpassen. In diesem Beitrag wollen wir uns jedoch wieder dem Thema "Drucker" widmen. Viele Windows-Nutzer berichten von Schwierigkeiten hinsichtlich der Installation ihres Druckers nachdem Upgrade. Wie Sie vorgehen, wenn Windows 10 Ihren Drucker nicht findet, erklären wir Ihnen folgend Schritt für Schritt.


Erfahren Sie mehr!


Wie Sie Ihre Windows 10 Datenschutzeinstellungen anpassen können

Ab dem 29. Juli ist der Wechsel von Windows 7 oder 8 auf das neue Microsoft Betriebssystem Windows 10 nicht mehr kostenlos. Knapp ein Jahr lang konnten Kunden mit einem alten Betriebssystem kostenlos auf das neue Windows upgraden. Allerdings haben sich innerhalb dieses Zeitraums erstaunlich wenige Microsoft-Kunden von dem Angebot überzeugen lassen. Die Gründe dafür sind durchaus verschiedener Natur. Vor allem ist es die Angst vor Datenschutz-Lecks, die Nutzer lange davon abgehalten hat, den Umstieg auf Windows 10 zu wagen. Aber auch Sorgen hinsichtlich der Kompatibilität zu Peripheriegeräten, wie beispielsweise Drucker und Multifunktionsgeräten, hat dafür gesorgt, dass Nutzer so lange es eben geht, auf das Upgrade verzichten. In diesem Beitrag möchten wir uns ausschließlich den Windows 10 Datenschutzeinstellungen widmen. Dazu geben wir Ihnen eine genaue Schritt für Schritt Einleitung mit Screenshots, wie Sie die Einstellungen individuell anpassen können und welche Datenschutzeinstellungen bei Windows 10 insbesondere Sinn machen.


Erfahren Sie mehr!


Die besten Lifehacks fürs Büro

Das Leben könnte so schön sein - und manchmal macht die Arbeit sogar richtig Spaß. Wären da nicht die Kleinigkeiten im Arbeitsalltag, die uns das Leben zur Hölle machen. Naja, sagen wir mal zum "Höllchen". Sie kennen das sicherlich auch: Sie watscheln vormittags gemütlich zur Kaffeemaschine und freuen sich auf eine kleine, starke, schwarze Stärkung. Aber der Kaffee, den die Kollegin oder der Kollege zuvor gekocht haben, ist schon eiskalt. Auf Eiskaffee hatten Sie aber gar keine Lust. Oder kennen Sie die Situation, wenn Sie dringend ein Gerät per USB anschließen müssen, die Anschlüsse jedoch alle belegt sind? Jetzt kommen Sie nicht drum herum, unter den Tisch zu krabbeln und zwischen dem ganzen Kabelsalat erst einmal das Kabel zu finden, das Sie ohne Probleme herausziehen können, ohne dass die wichtigen Geheimdienstdokumente, die Sie gerade bearbeiten, ungespeichert in den Weiten der Nullen und Einsen verschwinden. Ach ja, und ihr Chef wollte ja noch, dass Sie für ihn dieses Paket wegschicken. Aber wo ist der verflixte Anfang der Kleberolle. Ihre frisch lackierten Fingernägel bröckeln schon wieder ab. Der Blutdruck steigt ins Unermessliche und die Laune sinkt so richtig tief in den Keller. Aber ärgern Sie sich nicht - es gibt eine Reihe von Lifehacks fürs Büro, mit denen Sie sich in Zukunft mit Leichtigkeit durch den Büroalltag schlängeln.


Erfahren Sie mehr!


Was uns im Büro ablenkt und Tipps für mehr Produktivität am Arbeitsplatz

Sie kennen das sicherlich auch: Man sitzt im Büro, hat eigentlich nicht mehr Arbeit als sonst auch, aber kommt irgendwie einfach nicht voran. Die Sachen, die eigentlich gestern schon hätten erledigt sein können, stapeln sich und bleiben so auch bis zum nächsten Tag unerledigt. Und je mehr sich anhäuft, desto schneller kommt der Zeitpunkt, wo der "Haufen Arbeit" schlichtweg überhandnimmt. Aber wieso schafft man es eigentlich oft nicht, die Arbeit zügig und konzentriert zu erledigen? Klar, gerade im Sommer ist es schnell mal zu heiß im Büro, was Motivation und Konzentration senkt. Und wenn sich der Sommer dem Ende neigt, die Kollegen in anderen Firmen wieder aus den Ferien zurück sind und das Business wieder an Fahrt gewinnt, ist eventuell auch mal mehr Arbeit zu tun als zur Urlaubszeit. Oftmals liegt es aber an einer ganz einfachen Tatsache, dass wir das Gefühl haben, unserer Arbeit nicht mehr Herr zu werden: Wir lassen uns von viel zu vielen Dingen im Büro ablenken.


Erfahren Sie mehr!


Druckerpatronen selbst nachfüllen

Sie haben mal wieder so richtig in die Tasten gehauen, die Tasenkombination Strg+P zum Glühen gebracht und nun ist die Druckerpatrone schon wieder leer? Allerdings sehen Sie es eigentlich nicht ein für teures Geld eine neue Originalpatrone von Canon, Epson, HP, Brother oder einem anderen Hersteller zu kaufen? Eine gute Nachricht vorweg: Müssen Sie auch nicht! Die Alternativen zum Neukauf sind vielfältig. Schließlich kostet ein neuer Satz Druckerpatronen häufig mehr als der Drucker selbst. Die Tintenpatrone selber nachfüllen ist aber nur eine der Möglichkeiten an dieser Stelle Geld zu sparen. Wie Sie diesbezüglich am besten vorgehen, erklären wir Ihnen detailliert in diesem Beitrag. Allerdings möchten wir Sie auch gleichzeitig auf die Gefahren und Schwierigkeiten hinweisen, die das selbst Nachfüllen einer Druckerpatrone birgt und die alternativen Möglichkeiten aufzeigen, um Druckkosten nachhaltig zu senken - und dabei gleichzeitig die Umwelt zu schützen.


Erfahren Sie mehr!


Folgen der Umweltverschmutzung sind die Gründe für Umweltschutz

Umweltschutz - kaum ein anderes Thema schafft es diesem den Rang hinsichtlich der Bedeutung für uns und unsere Nachfolgegenerationen abzulaufen. Gründe dafür liegen auf der Hand: Schmelzende Gletscher und Polkappen, u.a. daraus resultierend steigende Meeresspiegel, höhere Durchschnittstemperaturen, Verschmutzung der Weltmeere und Artensterben sind nur eine Reihe der Folgen, welche die Umweltverschmutzung nach sich zieht.


Erfahren Sie mehr!


Green Printing - Nachhaltig und umweltschonend Drucken

Drucker, Kopierer und Co. sind zwar nicht die größten Stromfresser, können aber als Glied der gesamten EDV-Kette durchaus zu signifikant hohem Stromverbrauch beitragen. Je effektiver jedes einzelne Glied, also auch der Drucker arbeitet, desto besser ist das für die Umwelt und natürlich auch für den Geldbeutel. In manchen Fällen enthalten Drucker sogar umweltschädliche Stoffe. Beim Kauf lohnt es sich also noch mal genau hinzuschauen. Aber nicht nur der Drucker selbst, sondern auch die Wahl des Papiers sind ausschlaggebend dafür, ob man im Rahmen der Möglichkeiten umweltbewusst druckt. Hinzu kommt der Umgang mit leeren Druckerpatronen für Tintenstrahldrucker oder Tonerkartuschen im Falle von Laserdruckern.


Erfahren Sie mehr!


Warum gibt es eigentlich Geld für leere Druckerpatronen?

Im vergangenen Jahr 2015 haben wir, die geldfuermuell GmbH, wieder über eine Million Euro an Vergütungen an unsere Leerguteinsender/innen ausbezahlt. Darunter befinden sich sowohl gewerbliche Sammelstellen, zum Beispiel bei EDV Zubehör Händlern, als auch private Endverbraucher von Druckerzubehör. Eine gigantische Summe. Aber warum gibt es eigentlich Geld für leere Druckerpatronen und gebrauchte Tonerkartuschen? Vielleicht haben Sie sich diese Frage schon einmal gestellt. Der Antwort auf diese Frage möchten wir in diesem Fall einen ganzen Beitrag widmen.


Erfahren Sie mehr!


Neues Gewinnspiel von geldfuermuell - Das Recycling-Quiz

Jeden Monat verlosen wird aufs Neue einen brandneuen Canon Drucker im Rahmen unseres Gewinnspiels. Und zwar das Canon Pixma MG4250 All-In-One Farbtintenstrahl-Multifunktionsgerät mit USB 2.0 Schnittstelle zum Drucken, Kopieren und Scannen. Sie wollen auch so einen? Dann schauen Sie sich doch einfach mal unsere aktuelle Frage an und geben die richtige Antwort. Die richtige Lösung sollten Sie eigentlich schnell herausfinden. Mit ein wenig Glück sind Sie dann bereits der nächste Gewinner des hochwertigen Multifunktionsdruckers.


Erfahren Sie mehr!


Jetzt kostenlos zu Newsletter oder Emailpreisliste anmelden

Alles neu macht der Mai! Bei GeldFuerMuell ändert sich zwar nichts am bestehenden Service, aber dafür gibt es ein paar Erweiterungen und Features, mit denen wir Sie, unsere Kunden, noch zufriedener machen wollen. Gestartet sind wir dieses Jahr mit dem neuen Homepage-Feature zur Verarbeitungszeit. So können Sie jederzeit nachschauen, welchen Wareneingang wir gerade abrechnen. Schließlich wollen Sie schnell Ihr Geld für die eingesendeten leeren Druckerpatronen, Tonerkartuschen oder die Vergütung für andere Wertstoffe. Weiter geht?s mit einem neuen Feature in unserem etablierten Newsletter, mit dem Sie einmal im Monat wichtige und interessante Infos über Neuerungen, von denen auch Sie profitieren können, erhalten: Ab sofort liefern wir Ihnen auf Wunsch auch unsere stets aktuellsten Ankaufpreise. Diese können Sie als PDF-Dokument, als Excel-Datei oder aber sowohl als auch erhalten. Dafür setzen Sie einfach das oder die Häkchen an der richtigen Stelle und senden anschließend Ihre Newsletter-Anmeldung per Mausklick ab. Schon sind Sie immer auf den neusten Stand.


Erfahren Sie mehr!


Hitze im Büro - so kommen Sie gut durch den Sommer

Die Jahresuhr dreht sich unaufhaltsam weiter. Im Frühling blüht es überall und die Temperaturen steigen wieder auf angenehme Gradzahlen. Je höher die Temperaturen draußen, desto größer auch der Spaß im Freibad oder am See. Allerdings steht dem arbeitenden Volk dieses heiße Sommervergnügen nur am Wochenende, im Urlaub oder anderen freien Tagen unter der Woche zur Verfügung. Die restlichen Tage - jedenfalls bis Feierabend - kommen die meisten von uns um das Büro nicht herum. Und was dort im Sommer teilweise auf den Thermometern steht, ist stellenweise unzumutbar. Klimaanlagen gehören schließlich nach wie vor noch nicht zur Standartausrüstung in deutschen Büros. Je nachdem wie klimatisiert die Geschäftsräume sind, kann es in der Firma schon mal richtig heiß werden. Noch schlimmer ist es natürlich in den Fabriken der Republik, wo teilweise selbst im Winter Temperaturen herrschen, die man eher in der Sauna vermuten würde. Im Sommer wird das Ganze dann auf die Spitze (des Thermometers) getrieben. Was aber tun, wenn es im Büro zu heiß ist und die Konzentration immer mehr nachlässt? Gibt es Hitzefrei auch im Büro oder ist das einfach eine sentimentale Erinnerung an die längst vergangene Schulzeit?


Erfahren Sie mehr!


Das Kreislaufwirtschaftsgesetz - Pflichten für die Verbraucher, Chancen für die Umwelt

Unsere Kernaufgabe bei der geldfuermuell GmbH besteht darin, wertvolles "Leergut" in Form von alten Druckerpatronen und Tonerkartuschen der Wiederaufbereitung also erneuten Verwendung zuzuführen. Auch andere Wertstoffe wie alte Kabel, CDs und DVDs oder sogar Handys, Smartphones, Digitalkameras und ausgespielte Legosteine kaufen wir an. Warum wir das machen? Ganz einfach - aus Überzeugung. Und weil wir alle gemeinsam davon profitieren. Hinter der Überzeugung stehen aber auch die gesetzlichen Bestimmungen des Kreislaufwirtschaftsgesetzes, über das wir an verschiedenen Stellen auf unserer Webseite bereits ausführlich berichten. Die wichtigsten Punkte des Gesetztes möchten wir Ihnen allerdings an dieser Stelle noch einmal kurz zusammenfassen:


Erfahren Sie mehr!


Bewerbungstipps - so wird es was mit dem Traumjob

Sie haben Ihre Ausbildung abgeschlossen und suchen nun eine geeignete Festanstellung. Vielleicht wollen Sie sich aber auch nach einigen Jahren im alten Job umorientieren und suchen nun einfach eine neue Herausforderung. Aber auch nach dem Studium kommt man um die Bewerbung in einer Firma - außer Sie machen sich selbstständig - nicht herum. Und wenn Sie nicht gerade von einem Headhunter direkt gefunden werden, hat der Bewerbungs-Prozess, egal welche Gründe es dafür gibt, eines gemeinsam: Die Bewerbungsmappe bzw. die Bewerbungsbroschüre. Was aber macht nun eine gute Bewerbung aus, gelten noch die gleichen Spielregeln wie vor ein paar Jahren oder verfolgt man mittlerweile unterschiedliche Ansätze um das Vorstellungsgespräch Realität werden zu lassen und damit dem Traumjob ein wenig näher zu kommen? Fragen, die wir Ihnen in diesem Artikel beantworten möchten. Zusätzlich gibt es ein paar Tipps und Tricks, mit denen Sie Ihre Bewerberchancen durchaus maximieren können.


Erfahren Sie mehr!


Kleiderordnung im Büro - Casual Friday, kurze Hosen und Co.

Es ist Frühling und bis zum Sommer gar nicht mehr so lang hin. Spätestens wenn die Temperaturen sich oberhalb des 20 Grad Bereiches einpendeln, stellen sich viele die Frage: "Kommt das eigentlich blöd rüber, wenn ich mit kurzer zur Arbeit komme?" Eine pauschale Antwort darauf kann man natürlich nicht geben. Viel zu unterschiedlich sind einfach die Berufsfelder und vor allem auch die Chefs. Generell gilt wohl aber: Je mehr Kundenkontakt, und je "bürolastiger" Ihr Job ist, desto strenger auch die Kleiderordnung. Wenn ihr Chef hingegen mit, wie wir bei GeldFuerMuell finden "gutem Beispiel" voran geht und es selbst nicht so genau nimmt mit dem "Büro-Knigge", dann haben Sie da eigentlich einen recht guten Anhaltspunkt. Gerade in Unternehmen mit flachen Hierarchien geht es da meist nicht so streng zu. Die Welt ist nicht mehr die gleiche wie vor 30 Jahren und damit hat sich auch die Mode verändert. Zudem ist auch die Akzeptanz von Individualität in puncto Outfits im Büro größer geworden. Wenn Sie nicht gerade mit Wolfgang Grupp, der stets im feinsten Zwirn durch seine Fabrikhallen schlendert, zusammenarbeiten, so müssen sie sich hinsichtlich der Kleiderordnung im Büro keine allzu großen Gedanken machen. Das heißt aber nicht, dass es gar keine Regeln gibt. Ein paar Tipps sollten Sie schon befolgen. Vor allem in speziellen Berufsfeldern machen Kleider Leute. Oder würden Sie einem Banker ihr Geld anvertrauen, der Sie in Bermuda-Shorts, Flip Flops und T-Shirt am Schalter begrüßt? Das sieht im Zweifel eher so aus, als käme dieser gerade von den Virgin Islands oder aus Panama. Auch wenn die Kleidung nichts über den wahren Charakter verrät - in manchen Berufen lassen sich die Menschen von Kleidung blenden und es werden seitens der Arbeitgeber meist gewisse Anforderungen gestellt.


Erfahren Sie mehr!


3D Druckern gehört die Zukunft - die Geschichte und Möglichkeiten der neuen Drucktechnologie

Sie denken 3D-Drucker gibt es erst seit Kurzem? Stimmt nicht ganz. Bereits Anfang der 80er Jahre, genauer gesagt im Jahre 1982 beschrieb der Japaner Hideo Kodama vom Nagoya Municipal Industrial Research Institute die Erstellung eines Festkörpers mithilfe eines Druckverfahrens. Und nur 2 Jahre später, 1984 also, war es dann so weit - der erste 3D-Drucker wurde von der 3D-System Corporation in den USA gebaut. Und der Drucker wurde nicht nur gebaut, der funktionierte auch. Selbstverständlich war diese Technologie damals unfassbar teuer. Wenn Sie sich daran erinnern, was die ersten PCs und normalen Laser- oder Tintenstrahldrucker gekostet haben, können Sie sich das ungefähr vorstellen. Erst zu Beginn des 21. Jahrhunderts wurde das Produktionsverfahren von 3D-Druckern einigermaßen erschwinglich. So finden wir dann erst seit einiger Zeit die Situation vor, das 3D-Drucker, vor allem aufgrund der zahlreichen Möglichkeiten, die sie uns bieten, in aller Munde sind.


Erfahren Sie mehr!


Auf den Hund gekommen - Vierbeiner im Büro

Eine immer häufiger anzutreffende Spezies in deutschen Büros sind sind Hunde. Unsere besten Freunde sind süß, spielfreudig und versorgen die Belegschaft mit guter Laune. Und gut gelaunte Mitarbeiter sind motiviert, was sich selbstverständlich auch auf die zu erledigende Arbeit auswirkt. Welche zahlreichen Pro-Argumente, welchen Contra-Argumenten gegenüberstehen, möchten wir für Sie in diesem Beitrag ganz objektiv erörtern. Und natürlich interessiert uns wie immer ihre ganz persönliche Meinung zu diesem Thema. Teilen Sie diesen Beitrag und kommentieren Sie kräftig auf unserer Facebookseite. Nehmen Sie Ihren Vierbeiner mit ins Büro, kennen Sie Kollegen, die dies tun, oder halten Sie nun doch gar nichts von Tieren am Arbeitsplatz? Wir sind gespannt auf Ihre Meinungen.


Erfahren Sie mehr!


Tinte auf Kleidung, Händen und Co - so retten Sie Ihre Haut

Eines der sicherlich ärgerlichsten Dinge im Büroalltag und zu Hause - Tinte auf Kleidung oder Haut. Die schöne neue Bluse, das frische weiße Hemd - versaut! Denken Sie? Dann haben wir hier ein paar Tipps, wie das hartnäckige Zeug (eventuell) wieder raus geht.


Erfahren Sie mehr!


Ein halber Baum pro Jahr - warum das papierlose Büro Sinn macht

Ein halber Baum pro Jahr. Das ist tatsächlich die Menge an Papier, die laut einer Studie pro Arbeitnehmer in deutschen Büros bedruckt wird. Wir finden: das muss nicht sein und ist eindeutig zu viel! Sie denken vielleicht, dass wir uns bei GeldFuerMuell freuen, wenn viel gedruckt wird, und somit die Druckerpatronen schneller leer sind. Schließlich recyceln wir diese und sorgen damit für preisgünstige Alternativprodukte auf dem Markt, die mehr als nur Umweltschutz bedeuten. Aber Recycling bedeutet eben vor allem Umweltschutz. Und wenn zu viel gedruckt wird, ist dieser einfach nicht gewährleistet. In diesem Beitrag wollen wir uns also auf Spurensuche begeben, warum wir Deutschen so viel drucken, und eventuell Alternativen aufzeigen, die uns ganz unmittelbar, sowie langfristig unseren Planeten entlasten.


Erfahren Sie mehr!


Die Geschichte der Tinte + die unterschiedlichen Tintenarten

Tinte kennen wir heute nicht nur im Tintenstrahldrucker, sondern selbstverständlich auch in Füllfederhaltern oder in anderen Einsatzgebieten, wie z.B. der Malerei. Allerdings unterscheiden sich die Tinten je nach Einsatzgebiet grundlegend. So gibt es beispielsweise Tinten auf Wasserbasis, lösungsmittelbasierte Tinte oder aber pigmentierte Tinte. In diesem Artikel zur Geschichte der Tinte, wollen wir noch mal ein wenig darauf eingehen und darüber hinaus über die diversen Einsatzbereiche und Zusammensetzungen von Tinte informieren.?


Erfahren Sie mehr!


Tipps gegen unverständliches Schreiben im Job

Zugegeben, Schreiben ist nicht jedermanns Ding. Im Job ist das Verfassen von Briefen, Angeboten und Ähnlichem allerdings teilweise unausweichlich. Jedenfalls wenn man in einem Büro arbeitet. Sicherlich kennen Sie auch die abenteuerlichen Satzkonstruktionen auf amtlichen Schreiben, die Ihnen die Haare zu Berge stehen lassen, z.B.: Der Wertsack ist ein Beutel, der aufgrund seiner besonderen Verwendung nicht Wertbeutel, sondern Wertsack genannt wird, weil sein Inhalt aus mehreren Wertbeuteln besteht, die in den Wertsack nicht verbeutelt, sondern versackt werden. Ein Zitat aus einem Merkblatt der Deutschen Bundespost und Paradebeispiel dafür, wie man es am besten NICHT machen sollte.


Erfahren Sie mehr!


Tipps gegen Müdigkeit im Büro

Etwas das höchstwahrscheinlich jeder von uns kennt, der an einem PC-Arbeitsplatz im Büro arbeitet oder aber zu Hause im Home-Office einiges zu tun hat, ist Müdigkeit am Arbeitsplatz. Da bleibt häufig nur der Gang zur Kaffeemaschine, die mal wieder auf Hochtouren läuft, ein Gebräu, so schwarz wie Druckertinte, nach dem anderen in die Tasse presst und damit häufig noch mehr benutzt wird als der Drucker im Büro.


Erfahren Sie mehr!


Ein Ausblick auf 2016 hinsichtlich neuer Gesetze zum Recycling und Umweltschutz

Das letzte Jahr haben wir bei GeldFuerMuell erfolgreich hinter uns gebracht. Ebenso konnte der Umweltschutz generell Erfolge feiern. Beispielsweise wurden neue, erfolgsversprechende Pläne auf der Klimakonferenz in Paris geschmiedet. Nachzulesen im letzten Beitrag in unserem Recycling Magazin. Was kommt aber im Jahr 2016 in puncto Energiepoltik, Recycling und Umweltschutz auf uns zu? Die Antwort: Es stehen einige neue Gesetzesentwürfe auf dem Plan, die in diesem Jahr verabschiedet werden sollen. Beispielsweise warten wir gespannt auf das Inkrafttreten neuer Gesetze, wie dem Strommarktgesetz, dem neuen Wertstoffgesetz und dem Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende. Auch hinsichtlich der Braunkohlekraftwerke, die bisher noch einen großen Teil der Energieversorgung sicherstellen, stehen für 2016 detaillierte Pläne auf der Agenda.


Erfahren Sie mehr!


Das Recycling Jahr 2015 - Unser Jahresrückblick

2015 - ein erfolgreiches Jahr für Geld Für Müll und ein erfolgreiches Jahr für die Recycling-Wirtschaft und den Umweltschutz. Grund genug, uns in diesem Artikel den vergangenen 12 Monaten des Jahres 2015 noch einmal zusammenfassend und umfassend zu widmen. Was hat sich beim Thema Recycling getan, was muss noch verbessert werden und welche Chancen bieten sich für uns Menschen und die Umwelt in 2016 und den darauf folgenden Jahren? Wir können mit stolz behaupten, Sie alle da draußen motiviert zu haben, aktiv etwas für unser Ökosystem zu tun, Rohstoffe einzusparen und dafür auch noch bezahlt zu werden. Vorab möchten wir Ihnen dafür schon einmal Vielen Dank sagen!


Erfahren Sie mehr!


Jahresendquiz - jetzt wollen wir es nochmal wissen

Wir verlosen zum Jahresende gleich zwei Drucker des Modells Canon Pixma MG4250 All-in-one als Multifunktionsgerät. Um gewinnen zu können, müssen die Teilnehmer aktiv werden. Wir möchten dieses Mal nämlich nicht nur lesen, wer alles mitmacht, sondern wir möchten Euch auch sehen. Das bedeutet: Kramt in Eurer Fotokiste, in Alben, in digitalen Bildspeichern, in der Bildergalerie auf Eurem Smartphone und überall dort, wo Ihr Fotos aufbewahrt - oder aber ihr schießt ein topaktuelles Bild. Aber nicht irgendein Bild, sondern eines, auf dem Ihr zusammen mit einer weiteren Person zu erkennen seid. Diese weitere Person sollte diejenige sein, der Ihr den Drucker schenken würdet, falls Ihr ihn gewinnt.


Erfahren Sie mehr!


Weihnachten naht - schnell noch leere Druckerpatronen verkaufen und Geld verdienen

Geht es Euch auch so? Weihnachten steht vor der Tür und es sind noch immer nicht alle Geschenke gekauft. Jetzt wird?s aber langsam eng, denn die Zeit bis zum Heiligen Abend wird wie jedes Jahr wie im Flug vergehen. Aber oftmals liegt es gar nicht an mangelnder Zeit, wenn noch nicht alle Geschenke unter Dach und Fach sind. Und es liegt auch nicht an mangelnden Einfällen und Geschenkideen. Vielmehr fehlt schlicht und einfach das Geld für Einkäufe. Schließlich braucht man auch für die Feiertage selbst noch finanzielle Reserven. Die Einkäufe für das Festessen müssen noch getätigt werden und wenn die Verwandten nicht gerade um die Ecke wohnen, muss man bei der Kalkulation der Kosten auch an Fahrtkosten denken. Kein Wunder, dass sich da so mancher denkt: Wo ist die nächste Geldquelle?


Erfahren Sie mehr!


Sie werden es kaum glauben: So setzt sich Ihr Strompreis zusammen

Während wir sonst überwiegend zum Thema "Tonerkartuschen und Druckerpatronen entsorgen" informieren, wollen wir heute mal einen Blick über den Tellerrand werfen und den Strompreis näher unter die Lupe nehmen. War bei Ihnen dieses Jahr eigentlich der Stromableser schon da? Vermutlich schon, denn üblicherweise wird gegen Jahresende der Stromverbrauch in privaten Haushalten ermittelt. Die Jahresabrechnung kommt dann im Januar oder Februar und nicht selten bringt sie unangenehme Überraschungen mit sich. Da hat man wirklich versucht, Strom zu sparen, und trotzdem ist eine Nachzahlung fällig, meistens verbunden mit einer kräftigen Erhöhung der monatlichen Vorauszahlung. Der Gedanke, zu einem billigeren Stromanbieter zu wechseln, liegt nahe. Aber in diesem Artikel soll es nicht darum gehen, welche Anbieter den billigsten Strom anbieten, sondern er soll aufzeigen, aus welchen Einzelposten sich der Strompreis zusammensetzt. Was ist eigentlich alles drin, im Preis für eine Kilowattstunde Strom?


Erfahren Sie mehr!


Wir erklären die Funktionsweise von Tintenpatronen - So kommt die Farbe aufs Papier

Sie sitzen zu Hause vor Ihrem PC und wollen etwas drucken. Mit dem Kurzbefehl Strg+P ist dann, sobald Sie den Ausdruck in den Händen halten, alles erledigt. Aber was passiert eigentlich im inneren Ihres Tintenstrahldruckers und wie bringt dieser die Farbe aus der Tintenpatrone auf das Papier? Der Antwort auf die Frage nach der Funktionsweise von Tintenpatronen widmen wir uns in diesem Artikel. Tintenpatronen mit Druckkopf Tintenpatronen mit Druckkopf Tintenpatronen sind die Behälter, in denen sich die entweder schwarze, oder aber bunte Farbe in Form von Tinte befindet. Hier handelt es sich im Gegensatz zu Tonerkartuschen tatsächlich um flüssige Tinte - nicht um Pulver, wie es bei Laserdruckern zum Einsatz kommt. Allerdings muss diese Tinte eine Reihe von Anforderungen erfüllen - mit Tinte, wie man sie in Füllfederhaltern und Co findet, hat die Tinte für Tintenstrahldrucker nichts zu tun. Sie darf zum einen nicht innerhalb der Patrone anfangen zu trocknen, dennoch auf dem Druckmedium - meist Papier - ein wischfestes Druckergebnis erzielen.


Erfahren Sie mehr!


Das können Verbraucher für die Umwelt tun: Korrekt entsorgen oder vermeiden!

Beim Thema Umweltschutz, Mülltrennung und Recycling sollte eigentlich ein Blick in unsere Nachbarländer unser gutes Gewissen bestärken. Nirgendwo sonst wird so konsequent getrennt und gesammelt wie in Deutschland. Und trotzdem ist das kein Grund, sich auf den Lorbeeren auszuruhen. Es gibt immer noch vieles zu verbessern und das liegt nicht nur an der Industrie, um vorschnellen Einwänden zu begegnen. So gut man Verbraucher auch verstehen kann, wenn mehr Mitarbeit beim Umweltschutz seitens der Industrie gefordert wird, so wenig Verständnis gibt es für Konsumenten, die sich nicht auch selbst einbringen, um etwas für die Umwelt zu tun. Ganz nebenbei bemerkt gibt es sogar gesetzliche Vorgaben, wie man sich als Privatperson in Sachen Mülltrennung und Recycling zu verhalten hat. Aber muss es denn immer gesetzliche Regelungen mitsamt rechtlichen Konsequenzen für deren Nichtbeachtung geben, wenn es doch um ein so wichtiges Thema geht, das uns alle betrifft? Wir meinen: Jeder sollte das tun, was ihm möglich ist.


Erfahren Sie mehr!


Wie kommt die Farbe aufs Papier - wir erklären die Funktion von Tonerkartuschen

Sogenannte Tonerkartuschen dienen als Reservoir für den "Toner" - jenes Pulver, dass als Farbträger von Laserdrucksystemen dient. Das sind neben den bekannten Laserdruckern beispielsweise auch Kopierer und Faxgeräte. Anders als bei Tintenstrahldruckern, in dessen Patronen sich tatsächlich eine Form von Tinte befindet, handelt sich bei dem Farbträger von Laserdruckern um ein Pulver, dass sich aus verschiedenen Stoffen zusammensetzt. Auch das technische Zusammenspiel von Laserdruckern und Tonerkartuschen ist mit Tintenstrahldruckern nicht vergleichbar.


Erfahren Sie mehr!


Recycling lohnt sich für die Umwelt - oft auch für den Geldbeutel

Nicht alles auszudrucken oder unnötig zu kopieren, spart übrigens nicht nur Strom, sondern auch Verbrauchsmaterialien wie Tonerkartuschen und Tintenpatronen. In vielen Unternehmen werden Tonerkartuschen und Tintenpatronen bereits gesammelt und in regelmäßigen Abständen bei Geld für Müll zu Bargeld gemacht: Wir bezahlen für Ihren Müll. Warum wir das tun?


Erfahren Sie mehr!


geldfuermuell und der Umweltpakt Bayern

In fast jedem Bundesland gibt es inzwischen einen Umweltpakt. Hierbei handelt es sich um Zusammenschlüsse der jeweiligen Landesregierungen mit Organen aus der Wirtschaft und der Forschung. Der Bayerische Umweltpakt basiert auf einer Vereinbarung zwischen der Bayerischen Wirtschaft und der Landesregierung. Der Beitritt ist freiwillig, appelliert wird an die Eigenverantwortlichkeit und wertvolle Kooperationen. Der Grund liegt auf der Hand: Staatliche Verordnungen und Gesetze schützen die Umwelt leider nicht nachhaltig. Die Entscheider aus der Wirtschaft, der Politik und nicht zuletzt die Verbraucher müssen den Sinn von nachhaltigem Schutz der Umwelt verstehen. Sie alle müssen freiwillig nach Möglichkeiten und Alternativen suchen, und bereit sein, ihre Produkte so zu produzieren, zu vermarkten und letztlich auch zu konsumieren, dass jeder Einzelne sich verantwortlich fühlt.


Erfahren Sie mehr!


Wiederverwertung von veralteten Kabeln als Chance für Wirtschaft und Ökosystem

Wir leben in Zeiten von WLAN und Bluetooth - kabelloser Übertragungstechniken. Doch diese Technologien machen Kabel bei Weitem nicht überflüssig. Ganz im Gegenteil - denken Sie nur daran, wo Smartphones, Tablet-PCs und Co die nötige Energie herbekommen, um solche Technologien überhaupt erst nutzen zu können. Strom, der diese Geräte speist, wird auch zukünftig einzig und allein über Kabel übertragen werden. Zusammen mit der Telefonleitung kommt man, würde man die Gesamtlänge dieser Kabel zusammenrechnen, auf mehrere Kilometer Verkabelung in jedem Haus. Noch deutlicher wird der Umfang bei der Verkabelung von Unternehmensgebäuden oder beispielsweise der Bordelektronik von Flugzeugen. Ohne Kabel geht trotz Funk, Bluetooth, WLAN und weiteren Formen kabelloser Übertragung rein gar nichts. Leider landen nach wie vor noch viele dieser Kabel einfach auf dem Müll. Zwar muss man gestehen, dass die meisten Stromkabel in der Regel eine sehr hohe Lebensdauer besitzen, doch sind auch diese nicht "unkaputtbar" und müssen somit irgendwann entsorgt und ausgetauscht werden. Landen diese schlichtweg auf dem Schrott, stehen sie der Wiederverwertung und dem Recycling nicht zur Verfügung. Damit stellen entsorgte Kabel häufig ungenutztes Rohstoffkapital dar. Die meisten Kabel setzen sich aus verschiedenen Stoffen zusammen, die in verschiedenen Industrien benötigt werden. So kann aus recycelten Kabeln, dank verschiedener Verfahren, Material für die Produktion neuer Güter und zahlreicher Produkte gewonnen werden.


Erfahren Sie mehr!


CD Recycling - wie Wirtschaft und Umweltschutz von der Digitalisierung und ausgesonderten CDs profitieren können

Spätestens seit dem Siegeszug der mp3 und dem mittlerweile fast ausschließlich digitalen Konsum von Musik, anderer Medien und Daten, sind Datenträger wie die CD (engl. für Compact Disc) dem Untergang geweiht. Auch wenn selbst die Vinyl wieder Einzug in die Wohnzimmer von musikbegeisterten Menschen genommen hat, lässt sich die Digitalisierung nicht aufhalten. Und was die Umwelt betrifft, so ist diese Entwicklung durchweg eine positive. Der Lieblingsinterpret und die aktuellen Charts werden heute über das Smartphone oder das Tablet gehört. Dabei haben Musik-Streaming-Dienste, wie Spotify und Deezer maßgeblichen Anteil und mit ihrer Einführung ein neues Zeitalter, vielleicht nicht eingeleitet, aber in jedem Fall eine längst überfällige Weiterentwicklung vorangetrieben. So lässt sich festhalten, dass der Absatz von auf CD gepressten Musikalben im Jahr 2001 noch bei 133,7 Millionen lag, wohingegen sich diese Zahl im Laufe der folgenden Jahre auf nur noch 87,1 Millionen Stück im Jahr 2014 reduziert hat. Bezeichnend für die generell rückläufigen Produktionszahlen von CD Rohlingen. Auch im privaten Umfeld werden Dateien entweder mittels Cloud-Anbietern oder aber auf USB-Sticks gespeichert und übertragen.


Erfahren Sie mehr!


Verkaufen Sie ausgespielte Legos - machen Sie Geld aus Ihren gebrauchten Legosteinen

Haben Sie gebrauchte Legosteine im Keller oder auf dem Dachboden? Wir können uns vorstellen, dass sich die meisten unter Ihnen sofort angesprochen fühlen. Seit Generationen sind Legosteine in allen Variationen in Kinderzimmern zu finden, egal, ob für Jungen oder Mädchen. Interessanterweise gehören die Bausteine zu den Spielwaren, die nach ihrer aktiven Bespielungsphase in den seltensten Fällen weggeworfen werden. Sie sind einfach zu schade und außerdem fast nicht kaputt zu kriegen. Viele denken dann: "die hebe ich für später auf, für Kinder oder Enkelkinder".


Erfahren Sie mehr!


Toner recyceln statt entsorgen - kostenfrei und gesetzeskonform

Willkommen beim grünen Weg für leere Druckerpatronen. Schön, dass Sie sich für die umwelt- und fachgerechte Entsorgung Ihrer leeren Tonerkartuschen und Tintenpatronen interessieren. Bei leergedruckt.de ist die Entsorgung ganz einfach: Sammeln - Packen - Versenden. Helfen Sie mit unsere Umwelt zu schonen und beteiligen Sie sich an unserem Rückgabe System für leere Tonerkartuschen, Tintenpatronen und Druckerpatronen.


Erfahren Sie mehr!


Unser Team war erfolgreich bei der Deutschen Meisterschaft 2015 der Bootsklasse Conger

Wir - das Unternehmen Geldfürmüll - möchten uns heute als Förderer im Jugendsport vorstellen. Soziales Engagement und gesellschaftliche Verpflichtung nehmen bei unserem Selbstverständnis und unserer Firmenphilosophie einen sehr hohen Stellenwert ein. In diesem Zusammenhang gibt es immer wieder Spannendes, Erfreuliches, Hoffnungsvolles und Positives zu berichten - wie das Beispiel Deutsche Meisterschaft 2015 der Conger-Klassenvereinigung e.V. eindrucksvoll zeigt.


Erfahren Sie mehr!


Urban Mining - auf geht es zur Schatzsuche! Auch nach Druckerpatronen.

Urban Mining - auch wenn man es angesichts der Wortähnlichkeit mit Urban Knittening und Urban Gardening vermuten könnte - Urban Mining ist viel mehr als nur ein Trend. Unter dem Begriff Urban Mining ist die Erkenntnis der Tatsache zusammengefasst, dass eine Stadt (urban = städtisch) eine riesengroße Rohstoffmine (Mining = Rohstoffabbau) ist. Diese Rohstoffe zu entdecken und zu bergen ist mit Urban Mining gemeint. Es geht im Vergleich zum wort- und sinnverwandten Bergbau Mining nicht darum, die Rohstoffe erstmalig zu gewinnen, sondern sie vielmehr in Recyclingprozessen zu bewahren. Diese Recyclingprozesse sind zum Teil erst noch in der Entwicklung. Aber immerhin hat man die Chance bereits erkannt und arbeitet daran. Mit Urban Mining soll dem weltweit immer prekärer werdenden Rohstoffmangel entgegen gewirkt werden, denn selbst nachwachsende Rohstoffe können nicht so schnell neu entstehen, wie sie derzeit von der Industrie verbraucht werden. Die Gewinnung von werthaltigen Rohstoffen aus dem städtischen Müll ist daher ein Thema, das an Bedeutung künftig immer mehr zunehmen wird.


Erfahren Sie mehr!


Großgedruckt: Ankaufsbedingungen für Druckerpatronen und Co. durch geldfuermuell

Leere Druckerpatronen verkaufen statt wegwerfen - wie geht das eigentlich? Immer wieder werden wir nach unseren Ankaufsbedingungen gefragt. Hier erklären wir, warum sich der Verkauf von Leergut lohnt, wie der Ankauf von leeren Druckerpatronen funktioniert und was es zu beachten gibt.


Erfahren Sie mehr!


So vermeiden Sie Transportschäden - Druckerpatronen verpacken - aber bitte richtig!

Wie wichtig es ist, leere Druckerpatronen richtig zu verpacken, wird uns beinahe täglich vor Augen geführt. Leider kommen bei uns immer wieder Sendungen an, die nicht fachgerecht verpackt wurden, wie zum Beispiel die auf dem Bild. Dadurch bleiben Transportschäden nicht aus. Das ist im doppelten Sinne schade, denn erstens können wir defekte Druckerpatronen, Toner und Tinten nicht recyceln und zweitens gibt es in solchen Fällen leider auch keine Vergütung für den Einsender.


Erfahren Sie mehr!


Haben Sie schon einmal über eine Spende Ihrer leeren Druckerpatronen nachgedacht?

In den bisherigen Recycling Magazin Beiträgen haben wir hin und wieder auf die Möglichkeit der Leergutspende hingewiesen. Was da genau dahinter steckt, wie es funktioniert und wofür die Spende verwendet wird, möchten wir Ihnen nun doch nochmal genau erklären. Wir sind der Überzeugung Wer informiert ist, kann sich als Leergut Einlieferer leichter für die Spende entscheiden. Mit einer Leergutspende bewirken Sie viel Gutes Sie können uns Ihre leeren Druckerpatronen verkaufen oder Sie können den Erlös als Leergutspende einem sozialen Zweck zukommen lassen. Das ist die einfachste Art, etwas Gutes zu tun und genau genommen sind Sie als Leergut-Einlieferer sogar an zwei Fronten als Wohltäter unterwegs. Zum Einen tun Sie der Umwelt Gutes, denn Sie machen als Verbraucher mit Ihrem verantwortungsbewussten Verhalten den so wichtigen ersten Schritt auf dem Weg zum umweltgerechten Recycling. Zum Anderen helfen Sie einer ganz bestimmten sozialen Einrichtung bei deren Aufgaben. Sie tragen dadurch zum Erfolg der Arbeit einer engagierten Stiftung bei, die Eltern von schwerkranken Kindern das Leben ein bisschen leichter macht.


Erfahren Sie mehr!


Wird das Rohöl knapp? Recycling von Rohöl haltigen Artikeln wird immer wichtiger!

Hand aufs Herz, was wissen Sie über die Ressource Erdöl? Man spürt ja sehr gut, wie viel man weiß oder nicht weiß, wenn man mit Kindern zu tun hat. Sie stellen Fragen, über die wir uns meist überhaupt keine Gedanken machen. Der Strom kommt aus der Steckdose, das Benzin fürs Auto tanken wir an der Tankstelle, Brot kaufen wir beim Bäcker. Wenn Ihre Kinder Sie fragen würden: "Wie entsteht Erdöl? Haben wir davon genug?" Könnten Sie diese Fragen einfach so beantworten? Dass die Ressource Öl knapp wird, wissen wir im Grunde schon, aber glauben wir es auch? Und können wir unseren Kindern erklären, warum das so ist? Denn nur wenn wir es erklären können, sind wir selbst gut informiert. Also befassen wir uns doch heute einmal mit dem Thema Erdöl.


Erfahren Sie mehr!


Achtung, Fälschung! Produktpiraterie bei Druckerpatronen und Tonerkartuschen

Druckerpatronen sind teuer. Für einen ganz normalen Tintenstrahldrucker kostet ein Set (schwarz und farbig) zwischen 50 und 60 Euro. Bei Kartuschen für Laserdrucker liegt der Preis unter Umständen noch höher. Es gibt auch Drucker, deren Kartuschen günstiger sind und andere, für die man mehr Geld hinblättern muss. Über eines sind sich die meisten Kunden jedoch einig: Eine Druckerkartusche ist immer dann leer, wenn man dringend etwas drucken muss. Sie gibt auch gerne mal in einem Monat auf, in dem das Geld ein bisschen knapper ist. Kein Wunder, dass die Menschen gerne zugreifen, wenn es günstige Angebote gibt. Doch Vorsicht: Billige Druckerkartuschen könnten gefälscht sein.


Erfahren Sie mehr!


Haben Sie auch einen Karton mit leeren Druckerpatronen im Keller?

Es gibt doch immer wieder Situationen, in denen man ins Grübeln kommt ... Kann es denn wirklich sein, dass jemand in seiner Wohnung oder im Keller diverse Gegenstände lagert, die eigentlich Müll sind, aber doch nicht weggeworfen werden können? Aus welchen Gründen auch immer? Ich spreche nicht von Messies, jenen bedauernswerten Menschen, die in ihrer Wohnung ein Chaos veranstalten, eine Mischung zwischen Müllhalde und Lagerhaltung. Aber genau genommen findet sich vermutlich auch in einer Messie Wohnung genug, was man anstelle wegzuwerfen, recyceln könnte. Es ist aber unmöglich, alles zu sortieren, was sich meistens im Laufe mehrerer Jahre in einer solchen Wohnung angesammelt hat. Da hilft dann nur noch der Container. Nun braucht man aber in dem Keller, den ich neulich mehr oder weniger unfreiwillig zu Gesicht bekommen habe, wahrlich keine Schippe und keinen Container, denn es war alles schön fein säuberlich in Kartons und Kisten verpackt. In einer davon befanden sich sage und schreibe 21 leere Druckerpatronen!


Erfahren Sie mehr!


So können Sie Energie einsparen! Tipps und Tricks die sich lohnen:

Natürlich geht es um Umweltschutz, wenn man seitens der Politik zum Einsparen von Energie aufruft. Der größte Anteil der Energie, die in Deutschland verbraucht wird, stammt aus Atomkraft. Langfristig möchte die Politik nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa, einen Ausstieg aus der Atomenergie realisieren. Noch ist es allerdings leider nicht möglich, die Bevölkerung flächendeckend mit Strom aus erneuerbaren Energien zu versorgen. Es gibt zahlreiche, vielversprechende Projekte, durch die bereits hervorragende Technologien entwickelt werden konnte. Aber die Entwicklung ist noch nicht abgeschlossen. Es wird weiterhin fieberhaft geforscht. Doch, Hand aufs Herz: Das Einsparen von Energie mag vorwiegend Umweltgründe haben. Es tut allerdings auch unserem Portemonnaie gut, wenn wir auch in unseren eigenen vier Wänden Ressourcen einsparen. Die Strompreise sind kräftig angestiegen. Wir verraten Ihnen, wo die Energiefallen lauern und wie Sie Energie einsparen können!


Erfahren Sie mehr!


Was ist Nachhaltigkeit? Eine Definition im Zusammenhang mit Recycling.

Es gibt einen Begriff, der im Zusammenhang mit Umweltschutz, Recycling und Ressourcenschonung immer wieder auftaucht. Gemeint ist der Begriff "Nachhaltigkeit". In TV-Reportagen oder den täglichen Nachrichten, in Berichten über Handel und Wirtschaft und vor allem in der Werbung läuft dem Verbraucher der Begriff der Nachhaltigkeit praktisch ständig über den Weg. Hand aufs Herz: Wissen Sie so ganz genau, was das eigentlich bedeutet? Es ist ja häufig so, dass man ständig verwendete Redewendungen wie selbstverständlich übernimmt, ohne aber genau zu wissen, was damit ausgedrückt werden soll. Wir sind dem Ganzen einmal auf den Grund gegangen und wollen darstellen, was Nachhaltigkeit für die Umwelt, für den einzelnen Verbraucher, für Unternehmen und ganz im Speziellen für unseren Entsorgungsbetrieb Geld für Müll GmbH bedeutet.


Erfahren Sie mehr!


Recycling-Papier - warum es sich lohnt! Und warum es so wichtig ist.

Den Begriff Recycling Papier kennt jeder, aber vermutlich wissen die meisten Menschen nicht so genau, wie Papier eigentlich recycelt wird. Aus altem, benutztem Papier einfach neues machen? Wie soll das gehen? Der Prozess ist gar nicht so schwer nachzuvollziehen.


Erfahren Sie mehr!


Wir stellen unsere Zertifikate vor und beginnen mit dem B.A.U.M. Zertifikat

Aufmerksame Leser der Informationen auf unserer Homepage stolpern irgendwann mal über den Begriff B.A.U.M. Er ist im Zusammenhang mit unseren Zertifikaten zu lesen und weil uns die Mitgliedschaft in diesem Verein sehr viel bedeutet, möchten wir Ihnen an dieser Stelle gerne erklären, wer oder was B.A.U.M. überhaupt ist und welche Auswirkungen das begehrte Zertifikat auf ein Unternehmen wie unseres hat.


Erfahren Sie mehr!


Das papierlose Büro - hat diese Vision Zukunft oder warum drucken wir so viel?

Steve Jobs aus dem Unternehmen Apple hat schon vor Jahren an Unternehmen weltweit appelliert, das papierlose Büro zu erschaffen. Inzwischen haben schon einige Firmen diesen Apell in die Tat umgesetzt, aber im Vergleich zu Büros, in denen nach wie vor die Zettelwirtschaft die Oberhand hat, ist die Anzahl der papierlosen Büros noch recht überschaubar. Woran liegt das? Dieser Frage haben wir uns interessehalber mal gewidmet, weil wir uns als Unternehmen dem Umweltschutz verschrieben haben und uns daher für alles interessieren, was im weitesten Sinne mit dem Thema zu tun hat.


Erfahren Sie mehr!


Vieles ist möglich beim Umweltschutz in Unternehmen

Unternehmen, das sich dem Umweltschutz und dem verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen verschrieben hat, sollte sich auch in eigener Sache um die Optimierung von ökologischen Aspekten auf allen Ebenen kümmern. Genau das haben wir getan. Im Zuge dieser Überlegungen haben wir festgestellt, dass ein völliges Umdenken und Neustrukturieren des Bisherigen die größten Erfolge bringt. Außerdem haben wir die Erfahrung gemacht, dass es ganz ohne Investitionen nicht möglich ist, alle vorhandenen Möglichkeiten auszuschöpfen. Letztlich aber gewinnt ein Unternehmen auch in finanzieller Hinsicht sogar schon kurzfristig, in jedem Fall aber mittel- und langfristig. Schon alleine das Einsparungspotential auf dem Energiesektor macht sich sehr schnell bemerkbar. Die Kosten amortisieren sich in vergleichsweise kurzer Zeit, langfristig lassen sich die Investitionen decken und dann schlagen die Einsparungen voll zu Buche. Aber auch ohne finanziellen Einsatz sind schon kleine Erfolge möglich. Ein Beispiel dafür ist eine Schulung der Mitarbeiter zum Thema "effizienter Umgang mit Energie". Wir haben das gemacht und profitieren nun vom verantwortungsbewussten und überlegten Handeln unserer Angestellten.


Erfahren Sie mehr!


Handy Recycling - alles, nur nicht wegwerfen! Verkaufen ist besser!

Sie sind Rohstofflieferant, ohne es zu wissen. Wahrscheinlich ist es Ihnen aber schon längst bewusst, dass Sie Ihre alten Handys an einen Entsorgungsbetrieb verkaufen könnten, um in erster Linie die darin enthaltenen Rohstoffe zu bewahren und in zweiter Linie Ihrem Geldbeutel etwas Gutes zu tun. Die Frage lautet nur: Warum tun Sie es nicht? Vielleicht ist Ihnen nicht so ganz klar, wie Handy Recycling am einfachsten geht und deshalb stellen wir Ihnen hier die wichtigsten Informationen zu diesem Thema zur Verfügung.


Erfahren Sie mehr!


Schriftart ändern und Verbrauch reduzieren - So einfach sparen Sie Tinte

Was hat die Reichweite einer Kfz Tankfüllung mit der von Druckerpatronen gemeinsam? Ganz einfach: Auf das Handling kommt es an. Beim Benzin oder Diesel ist der Verbrauch von der Fahrweise abhängig und beim Inhalt von Druckerpatronen ist das Druckverhalten dafür ausschlaggebend, wie lange die Tinte reicht. Wir haben hier mal ein paar Tipps für Sie zusammengestellt, wie Sie beim Drucken Tinte sparen und damit die Umwelt und Ihren Geldbeutel entlasten können. Die Liste ist nicht unbedingt vollständig, aber sie beinhaltet das, was jedermann ohne großen Aufwand und sofort ab dem nächsten Ausdruck umsetzen und anwenden kann.


Erfahren Sie mehr!


Die Geschichte der Schreibmaschine und der lange Weg zum PC mit Drucker

Vor noch nicht allzu langer Zeit benötigte man zum Schreiben und Drucken nur ein einziges Gerät, nämlich eine Schreibmaschine und sonst nichts. Heute ist dazu eine umfangreiche technische Ausstattung erforderlich: Bildschirm, Desktop-PC oder Laptop, Tastatur, Maus und Drucker. Dieser funktioniert nur mit den passenden Tintenpatronen und Tonerkartuschen - je nach Druckertechnik. Wir sind heute ganz schön aufgerüstet! Zurück zur guten alten mechanischem Schreibmaschine. Um ihr ein brauchbares Ergebnis zu entlocken, brauchte man ein Farbband, Muskelkraft in den Fingern, ein paar gute Einfälle und vor allem eine gut ausgebildete und versierte Schreibkraft - Korrekturen waren nämlich wesentlich umständlicher, als heute und vor allem waren sie sichtbar. An schlechten Tagen musste ein Brief zig-mal neu angefangen werden, bis er endlich fehlerlos zu Ende gebracht werden konnte. Es wurde also immer mehr Papier verbraucht, als wirklich nötig gewesen wäre - von den Mengen an Blaupapier für die Vervielfältigung, bzw. für mehrfache Ausfertigungen ganz zu schweigen. Was man nicht brauchte, war Strom.


Erfahren Sie mehr!


Sind die Deutschen Umweltsünder? Nur bei leeren Druckerpatronen!

Woran liegt es, dass im Vergleich zur Anzahl von bundesweit verkauften Druckerpatronen nur so wenige recycelt werden? Mülltrennung ist in Deutschland ein Riesenthema. Gelber Sack, Tonnen in Grau, Blau, Grün, Gelb, Biotonnen, Restmülltonnen, Papiertonnen, Glascontainer ? und dann noch die verschiedenen Container für Metalle, Kunststoff, Sperrmüll etc. in den Recyclinghöfen. Für leere Batterien gibt es in vielen Geschäften extra Sammelbehälter. Wir Bürger nutzen dem Grunde nach auch diese Angebote und sammeln und trennen vorbildlich, jedenfalls die meisten von uns. Freilich gibt?s Ausrutscher. Da landet beispielsweise in der Biotonne der Biomüll, feinsäuberlich verpackt in einer Plastiktüte, oder der Restmüll wird versehentlich oder aus Bequemlichkeitsgründen in die Gelbe Tonne geworfen und das macht nun wirklich keinen Sinn. Eine hundertprozentige Mülltrennung erreichen zu wollen, bleibt vielleicht dauerhaft ein Traum, und obwohl immer ein gewisses Restrisiko bestehen wird, kann man doch trotzdem zufrieden sein mit dem verantwortungsbewussten Umgang mit recycelbaren Materialien. Grundsätzlich. Doch wo es um Grundsätze geht, sind die Ausnahmen nicht weit.


Erfahren Sie mehr!


Elektroschrott: Rücknahmepflicht der Händler und andere Möglichkeiten

In jedem Haushalt fällt irgendwann mal das an, was man kurz zusammengefasst Elektroschrott nennt. Lt. der Zeitschrift Spiegel-Online (Ausgabe vom 11.03.2015) sind es unglaubliche 23 kg Elektromüll pro Kopf und Jahr! Alte Kaffeemaschinen, defekt oder nur ausgedient, Handys, die einem modernen Smartphone weichen mussten, Toaster, die nicht mehr funktionieren und Staubsauger, die nach jahrelanger Treue plötzlich streiken. Für den Verbraucher stellen sich nun zwei Fragen, wovon zumindest die erste schnell beantwortet ist: Wo kaufe ich günstig einen Ersatz für das kaputte Teil? Elektromärkte vor Ort, Versandhäuser in denen die Kategorie Haushaltsgeräte bedient wird, Online-Versteigerungsportale oder der Internetriese, der eigentlich nur Bücher hat - Vom Handy bis zum Staubsauger, der Verbraucher findet überall günstige Angebote, bei denen der Preis meistens keine weitere Überlegungen über eine eventuelle Reparatur zulässt. Spätestens dann, wenn das Nachfolgegerät geliefert, ausgepackt und in Betrieb genommen wird, stellt sich die zweite Frage:


Erfahren Sie mehr!


Wer leere Tonerkartuschen recycelt, erweist der Umwelt einen großen Dienst!

In Deutschland werden jährlich ca. 8 Millionen Tonerkartuschen und weitere 55 Millionen Tintenpatronen verkauft. Tendenz steigend. Diese Zahlen stammen vom Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.) und als Folgerung daraus entsteht die Annahme, dass die gleiche Anzahl von Leermodulen entsorgt werden muss. Der Idealzustand wäre, wenn alle verbrauchten Tonerkartuschen und sonstige Druckerpatronen recycelt werden könnten, aber leider sieht hier die Realität ganz anders aus. Lediglich 12% aller verbrauchten Patronen für Drucker, Kopier- und Faxgeräte werden wiederverwendet. Das liegt nicht etwa daran, dass eine erneute Verwendung technisch nicht möglich wäre - nein, es liegt vielmehr daran, dass die restlichen 88% nicht umweltkonform entsorgt werden.


Erfahren Sie mehr!


Büro Spartipps für Druckerpatronen, Papier und Energie

Wenn der Drucker einen niedrigen Tintenstand meldet und die Empfehlung gibt, neue Druckerpatronen zu bestellen und sie einzulegen, muss gehandelt werden. Bei einigen Modellen sogar sofort, denn nicht wenig Druckertypen stellen sogar ihren Dienst komplett ein und das, obwohl vielleicht nur eine der eingelegten Patronen fast leer ist, entweder die Schwarze oder die Farbpatrone. Selbst, wenn in der jeweils Anderen noch mehr als genug Tinte vorhanden ist, der Stand in der "fast" Leeren immer noch ca. 20% beträgt und man vor allem mit der volleren Patronen drucken möchte, steht der Nutzer vor einem Problem - nichts geht mehr. Man kommt nicht umhin, eine neue Patrone einzusetzen. Klar, da ist Ärger vorprogrammiert, denn wer möchte es schon einfach so hinnehmen, dass ein Rest von ca. 15 bis 20 % einfach für den Mülleimer vorgesehen ist. Wobei Druckerpatronen generell nichts im Müll verloren haben. Mehr Informationen dazu sind bei Geld für Müll online nachzulesen.


Erfahren Sie mehr!


Drucken Sie mit Tintenpatronen oder Tonerkartuschen und was ist besser?

Wenn leere Tintenpatronen bzw. Tonerkartuschen recycelt werden sollen, ist eine ganz andere Frage lange vorher schon geklärt worden. Sie lautet: Tintenstrahl- oder Laserdrucker? Diese Frage stellt sich automatisch beim Kauf eines neuen Druckers. Die beiden Varianten unterscheiden sich in Bezug auf Schnelligkeit insbesondere bei hohem Druckvolumen und bei den Folgekosten. Bei beiden Faktoren hat der Laserdrucker eindeutig die Nase vorn, während der Tintenstrahldrucker insbesondere im Anschaffungspreis die attraktivere Wahl ist und damit zumindest auf den ersten Blick und für so genannte "Wenigdrucker" häufig interessanter ist.


Erfahren Sie mehr!


Was passiert eigentlich mit den leeren Tonern nach dem Ankauf durch die Geld für Müll GmbH?

Dem Interesse der Verbraucher für unsere internen Abläufe nah dem Toner Ankauf kommen wir sehr gerne entgegen. Wir informieren Sie hier darüber, was mit dem eingelieferten Material geschieht und wie es mit dem Recycling dann eigentlich weitergeht. Es ist für uns eine Selbstverständlichkeit, einen Einblick in unsere internen Abläufe gewähren zu können, denn Transparenz, Verlässlichkeit und Kundennähe gehören bei uns zum Programm. Diese Punkte zählen zu den Themen, die uns schon immer wichtig waren und es auch in der Zukunft bleiben werden.


Erfahren Sie mehr!


Wohin mit leeren Druckerpatronen an Schulen?

Leere Druckerpatronen fallen in größeren Mengen nicht nur in Gewerbebetrieben, sondern auch in Schulen an. In jedem Schulsekretariat steht mindestens ein Drucker, vermutlich sogar mehrere. Rektorat, Sekretariat, vielleicht befindet sich auch im Lehrerzimmer ein PC mit angeschlossenem Drucker. Erst recht sind Computer samt Drucker in den entsprechenden Unterrichtsräumen zu finden, in denen das Schulfach Informatik gelehrt wird. Weiter geht es mit Faxgeräten. Es ist davon auszugehen, dass es in jeder Schule mindestens ein Faxgerät gibt. Je nach Größe der schulischen Einrichtung kann also an Schulen eine beachtliche Anzahl leerer Druckerpatronen und Tonerkartuschen im Jahr zusammenkommen. Geht man davon aus, dass ca. 90 % aller leergedruckten Module in Deutschland nicht recycelt werden, lässt der Rückschluss auf die Situation an den Schulen genug Raum für Alternativen. Wir meinen, es kann und darf nicht sein, dass 90 % aller Schulen in Deutschland wertvolles Gut einfach wegwerfen, obwohl sie auch Geld dafür erhalten könnten.


Erfahren Sie mehr!


Weitere Themen:
Umweltschutz
Leergut Spende
Hintergrundinfo
Leergut Verkauf
Bildersuche
Presse
Übersicht
Webservice
Download
Impressum
Recyclingmagazin