So funktioniert es:
Jetzt Ankaufspreis finden
JETZT ANKAUFSPREIS
FINDEN

Ankaufspreis suchen
Paket transportsicher packen
PAKET TRANSPORTSICHER
PACKEN

Infos ansehen
Ab einem Wert von 30€ kostenlos versenden
AB EINEM WERT VON 30 €
KOSTENLOS VERSENDEN

Rücksendung

Factsheet


Geld für Müll auf einen Blick

Gründung 1998
GmbH seit 2003
Angebotsumfang Rund 80 Prozent der in Deutschland vertriebenen Tintenpatronen, Druckerpatronen und Tonerkartuschen aus Druckern, Kopierern und Faxgeräten landen im Müll. Als Recyclingdienstleister kauft die Geld für Müll GmbH dieses Leergut auf und führt die noch funktionstüchtigen Patronen und Kartuschen der Wiederaufbereitung, dem Recycling zu. Für die leeren Behältnisse erhalten die GfM-Kunden im Gegenzug eine Vergütung.
Geschäftsführer Britta Wegner, Ingo Wegner
Unternehmenssitz Hilpoltstein (Bayern)
Mitarbeiter 10 Beschäftigte
Zielgruppe Die Bandbreite der Leergutlieferanten reicht von Privatpersonen bis hin zu international tätigen Konzernen.
Marktanteil geschätzte 25 Prozent
Geschichte Auf der Suche nach einer Geschäftsidee gründet der damals 23-jährige Ingo Wegner 1998 das Unternehmen Datatrans und kauft unter dem Motto "Geld für Müll" verbrauchte Toner und Druckerpatronen an. Die in Deutschland noch junge Recyclingindustrie führt die Leermodule wiederbefüllt in den Wirtschaftskreislauf zurück. Aus der Geschäftsidee erwächst 2003 die eigenständige Geld für Müll GmbH.
Weitere Themen:
Umweltschutz
Leergut Spende
Hintergrundinfo
Leergut Verkauf
Bildersuche
Presse
Übersicht
Webservice
Download
Impressum
Recyclingmagazin